Suche

Blog 4 Students

Kategorie

Wahlpflichtmodule

Jeweils um dritten und vierten Semester muss ein Wahlpflichtmodul gewählt werden.

E-Governmentprozesse und New Public Management

Im vierten Semester kann man zwischen den Wahlpflichtmodulen „E-Governmentprozesse und New Public Management“ und „Projekt- und Changemanagement und New Public Management“ wählen. Bei beiden Modulen handelt es sich um Vertiefungen von bereits absolvierten Modulen. Im Rahmen von E-Government werden nochmals die Grundlagen aufgefrischt und die aktuellen Trends diskutiert. Es ist ein spannendes Thema, da vor allem die Kommunikations- und Informationstechnologie sowohl im privaten als auch im beruflichen Umfeld eine bedeutende Rolle einnimmt. Zudem lernt man in diesem Modul die sogenannte ARIS Architektur, ein Modell zur Analyse und Beschreibung von Geschäftsprozessen, kennen. Die Technik konnten wir während einer Präsenzveranstaltung auch mit einem entsprechenden Programm am PC testen. Der Leistungsnachweis besteht zum einen aus einer modulbegleitenden Prüfung in Form einer Hausarbeit und einer Präsentation zu einem frei wählbaren Thema und zum anderen aus einer 90 minütigen Klausur als Modulabschlussprüfung. Bezüglich der Hausarbeiten hatte die Dozentin Frau Prof. Dr. Gröner eine Liste mit interessanten Themenvorschlägen vorbereitet, sodass wir uns hieraus auch ein Thema aussuchen konnten. Die Themen reichten dabei von „E-Payment im E-Government“ über „Cloud Computing nach Safe Harbour“ bis hin zu „Das Bayernportal als Wegweiser für andere Bundesländer?“. Im Rahmen der Präsenzveranstaltungen wurde deutlich, dass E-Government immer bedeutender wird und dass die öffentlichen Verwaltungen sich den Herausforderungen stellen und die Entwicklungen umsetzen müssen, wenn sie sich als moderner Dienstleister präsentieren wollen. (KS)

Wahlpflichtmodul im 3. Semester: Human Resource Management und NPM

Letzte Wochen haben wir euch über das Wahlpflichtfach „Controlling und NPM“ informiert. Diese Woche stellen wir euch die andere Wahlmöglichkeit „Human Resource Management und NPM“ vor, über welches euch unsere Vorgänger bereits grob informiert haben.

Das Fach „Human Resource Management und NPM“ besteht aus den drei Teilen „Personalentwicklung & Personalkompetenzen“, „Personalcontrolling“ und „Arbeits- & Beamtenrecht“. Alle drei Bereiche werden von drei unterschiedlichen, fachspezifischen Dozenten unterrichtet. Zudem muss modulbegleitend eine Hausarbeit und zum Abschluss des Semesters eine Klausur geschrieben werden. Beides bestimmt zur Hälfte die Gesamtnote.

Die Hausarbeit wird im Bereich „Personalentwicklung & Personalkompetenzen“ geschrieben und kann sowohl eine Gruppen- als auch eine Einzelarbeit darstellen. Während der ersten Präsenzveranstaltung können sich die Studenten ein selbst gewähltes oder von der Dozentin vorgeschlagenes Thema aussuchen. Ein solches könnte beispielsweise wie folgt lauten: „Einflussfaktoren auf Karrieren in unterschiedlichen Karrierefeldern – Karriereplanung als Baustein der strategischen Personalentwicklung“. Die Themen decken dabei eine große Bandbreite der Personalentwicklung ab. Jedes Thema wird in einer weiteren Präsenzveranstaltung vorgestellt, sodass anschließend jeder Student über jedes Thema informiert ist.

Im Teil „Personalcontrolling“ geht es um die Funktionen, die eine jede Führungskraft beherrschen sollte. Es werden den Studierenden mögliche Entwicklungskonzepte und unterschiedliche Instrumente vorgestellt und beigebracht. So sind sie anschließend beispielsweise in der Lage, in der Praxis eine Balanced Scorecard oder die Szenariotechnik zielführend einzusetzen und entsprechende Ergebnisse mit Ihnen zu erzielen. Zudem werden Fragen wie „was genau ist eigentlich ein „Human Capital“ und warum ist der Begriff meistens negativ belastet?“ mit teilweise überraschenden Antworten geklärt.

Der Teil „Arbeits- & Beamtenrecht“ dient dazu, dass personalrechtliche Probleme aus Sicht einer Führungskraft gelöst werden können. Auf Basis der verschiedenen Rechtsgrundlagen werden Themen wie Direktionsrecht, Befristungsrecht und Kündigungsrecht genauer untersucht. Beim Beamtenrecht geht es beispielsweise um die Begründung eines Beamtenverhältnisses, das Recht auf Teilzeit sowie die Weisungsgebundenheit. Zusammen mit dem Personalcontrolling stellt dieser Teil den Inhalt der Klausur dar.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Wahlpflichtfach „Human Resource Management und NPM“ sehr vielfältig und spannend aufgebaut ist. In unserem Jahrgang hat sich gezeigt, dass es auch für Mitstudenten, die im Personalbereich tätig sind, interessant ist und zu neuen Erkenntnissen führen kann.

SF

Wahlpflichtmodul im 3. Semester: Controlling und NPM

Im dritten Semester besteht zum ersten Mal die Möglichkeit, sich zwischen zwei Fächer zu entscheiden: HRM und NPM oder Controlling und NPM. Es gibt genügend Studenten, denen die Wahl nicht so leicht fällt. Sicherlich gibt es auch in jedem Jahrgang den ein oder anderen, der spontan beschließt, zu wechseln. Vielleicht können wir euch ja mit einer Beschreibung der Module die Entscheidung etwas erleichtern.

Das Wahlpflichtmodul zum Controlling besteht im Wesentlichen aus drei Komponenten: operatives Controlling, strategisches Controlling sowie Business-Intelligence-gestütztes Controlling. Während des Semesters ist zu den regelmäßigen Präsenzterminen eine Gruppenhausarbeit zu schreiben. Kurz vor der Weihnachtspause wird dann die Anwendung des BI-gestützten Controllings getestet: Hierzu ist ein Übungstag mit verschiedenen Programmen angesetzt. Am nächsten Tag wird das erlernte Wissen dann in einem Test abgefragt, welcher zum Großteil am PC zu bearbeiten ist. Das Modul endet dann mit einer Klausur, in der Themen aus dem operativen und strategischen Controlling geprüft werden.

Inhaltlich werden verschiedene Methoden und Instrumente des Controllings besprochen und ein gewisses Repertoire an „Handwerkszeug“ wird vermittelt. Es werden viele rechnerische Übungsaufgaben, zum Beispiel zur Ermittlung von Kennzahlen, durchgeführt. Vor allem im strategischen Controlling ist zur Aufgabenlösung oft auch Kreativität gefragt. Durch das BI-gestützte Controlling wird eine praxisnahe Anwendung deutlich gemacht. Alle Aspekte stehen dabei im Bezug zum NPM in den Kommunen.

Es ist auf jeden Fall sehr positiv, dass die drei Prüfungen des Moduls sich über das Semester verteilen. So kann man auch die Vorbereitungszeit gut aufteilen. Außerdem gewinnt Controlling in den Kommunen zunehmend an Bedeutung, sodass erworbene Kenntnisse sicherlich auch in der Praxis gut Anwendung finden können. Letzten Endes sollten aber vor allem persönliche Präferenzen die Entscheidung bestimmen, damit man motiviert ins dritte Semester starten kann. Für weitere Erläuterungen können wir euch empfehlen, einen Blick auf die Modulbeschreibungen auf der offiziellen Seite des Studiengangs zu werfen. Die Qual der Wahl! 😉

JG

Präsentationen im Modul HRM und Verwaltungsmanagementprojekt

Am vergangenen Freitag haben die Teilnehmer des Moduls Human Resource Management und New Public Management ihre Präsentationen zu den jeweiligen Hausarbeitsthemen gehalten.

Von der Förderung von Frauen in Führungspositionen über die Verbindung von Kompetenzmodellen und Beurteilungsverfahren sowie Nachwuchskräfteförderung in der öffentlichen Verwaltung bis hin zu Generationenmanagement waren viele spannende Themen Inhalt des Präsenztages. In einer circa 22 Minütigen Präsentation mit anschließender Diskussionsrunde wurden die Themen auch in Bezug auf die eigene Organisation thematisiert. Dadurch entstand ein Forum woran sich alle Teilnehmer beteiligen konnten. Die Zeit verging, aufgrund der unterschiedlichen Themeninhalte, wie im Flug.

Passend zum Nikolausabend gab es seitens der Lehrbeauftragten noch eine Belohnung, da die Präsenz auf die Zeit von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr verschoben werden musste.

Am kommenden Samstag findet nun die Abschlusspräsentation im Modul 10: Verwaltungsmanagementprojekt statt.

Die Gruppen müssen hierbei innerhalb von fünf Minuten ihre Reformergebnisse präsentieren und im Nachgang, innerhalb einer Fragerunde, ihre Reform verteidigen und etwaige Fragen der Professoren beantworten.

Wir drücken allen Gruppenmitgliedern die Daumen und wünschen eine erfolgreiche Präsentation.

Wahlpflichtfach HRM und NPM

IMG_0119

Im dritten Semester ist die Entscheidung zwischen HRM und Controlling zu treffen. In unserem Jahrgang wählten nur fünf Leute HRM, wir haben also die Möglichkeit die Themen in einem sehr persönlichen Rahmen mit dem Dozenten zu besprechen. Dies hat natürlich den Vorteil, dass wir sehr viele Fragen stellen und gemeinsam Fälle bearbeteiten können.

Das Fach HRM wird in diesem Jahr von drei Dozenten gelehrt und untergliedert sich in die Bereiche Personalkompetenzen, Personalcontrolling und Arbeits-/Beamtenrecht.

Im erstgenannten Bereich haben wir eine Hausarbeit geschrieben, die wir am Freitag präsentieren werden. Die anderen Teilbereiche werden in der Klausur am 24.01.2015 abgeprüft.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: