Ein paar Tage sind vergangen, seit die letzten Klausuren geschrieben wurden. Die ersten Notenmails flattern ins Postfach und man denkt: Was mach ich nur mit meiner ganzen Zeit…? Klar, Freunde treffen, den Partner mal ins Restaurant ausführen, der langersehnte Urlaub. Aber irgendwie fehlt etwas. Fakt ist: Es ist zunächst ein komisches Gefühl, in die vorlesungsfreie Zeit zu starten. Ein Gefühl, an das man sich wieder gewöhnen muss. Natürlich geht es auch in der dieser Zeit um das Studium, die ersten Chattermine werden vereinbart und die Lerneinheiten für die nächste Präsensveranstaltung wollen auch vorbereitet werden. Aber die Tatsache, abends auch mal abschalten zu „dürfen“ und nicht ständig an bevorstehende Klausuren zu denken, ist einfach durch nichts zu ersetzen. Auch wenn wir alle gerne studieren, es ist dieses Gefühl nach erledigten Prüfungen, wonach wir alle streben…

CS