Im Rahmen der Projektarbeit wird deutlich, dass jede Gruppe eine Eigendynamik entwickelt.

Während die erste Woche als eine Art „Orientierungsphase“ gebraucht wurde, bringen die Gruppenmitglieder ihre Stärken mittlerweile optimal ein. Es entstehen keine langen Diskussionen mehr sondern schnelle und präzise Arbeitsteilungen.

Es ist schön mitzuerleben wie schnell man sich auf die Gruppe einlassen und zusammenarbeiten kann.